Berlinka Group, Berlin

Warum haben Sie sich für die LINEAR-Softwarelösungen entschieden?
Die Berlinka Gruppe steht für professionelle Entwicklung von Bauprojekten bis hin zu Luxusimmobilien und effizientes Management auf höchstem Niveau. Dabei planen und gestalten wir und setzen große Visionen um. Um unseren Ansprüchen gerecht zu werden, benötigen wir eine Softwarelösung für die integrale Planung, die den Herausforderungen der Umsetzung unserer anspruchsvollen Projekte gewachsen ist. Wir haben mit einigen Softwarelösungen zur Gebäudetechnikplanung gearbeitet und uns letztlich für LINEAR entschieden. Das Produktportfolio von LINEAR ist für uns die beste Gesamtlösung. Ein weiterer wichtiger Faktor war der LINEAR-Support, der uns jederzeit und unkompliziert eine schnelle Problemlösung bietet. Das garantiert uns einen reibungslosen Projektablauf, um die oft engen Zeitplanungen einhalten zu können. 

Welches Feature der LINEAR-Software gefällt Ihnen am besten und warum?
Insbesondere die Kompatibilität der LINEAR-Lösung mit weiteren bei uns eingesetzten Lösungen ermöglicht eine effiziente Projektabwicklung. So können wir bspw. nach der Berechnung den Materialauszug an unser AVA-Programm übergeben und dort direkt weiternutzen. Das spart Doppelarbeiten und somit wertvolle Zeit. Speziell in frühen Phasen nutzen wir gerne den LINEAR-Schemagenerator, der durch die einfache und intuitive Eingabe für uns zu einem nützlichen Tool geworden ist. Die umfangreichen Herstellerdatensätze und CAD-Bibliotheken geben unserer Planung eine höhere Qualität, auf die wir nicht mehr verzichten möchten.

Was macht für Sie ein gelungenes Projekt aus?
Ein Projekt ist für mich erfolgreich, wenn wir eine umsetzbare und effiziente Haustechnikplanung innerhalb der vorgegeben Zeit abliefern können und dabei den Kostenrahmen einhalten. Wenn dann im Anschluss die Anlage realisiert wird und der Bauherr ein funktionierendes System erhält, ist das Projekt gelungen.

Wie sehen Sie das Thema „Digitalisierung und BIM“ in der Branche und was betrachten Sie für sich dabei als die größten Herausforderungen und Chancen?
Die Digitalisierung und die damit einhergehende engere Zusammenarbeit aller Beteiligten bietet uns die Chance, zukünftig effizienter zu arbeiten und bereits geleistete Arbeit direkt weiterzunutzen. Wenn wir Modelle vom Architekten bspw. als IFC-Datei direkt nutzen können, um darauf unsere Lastberechnungen sowie die weitere TGA-Planung durchzuführen, ersparen wir uns nicht nur zusätzlichen Aufwand, sondern wir können auch direkt über das Modell kommunizieren und kollaborativ ein gemeinsames Projekt zum Erfolg führen.  


Die Berlinka Gruppe ist bekannt für die kompetente Entwicklung von Bauprojekten. Um jedes einzelne Objekt zum Erfolg zu führen, haben wir alle Aspekte der Immobilienwirtschaft verzahnt und decken die verschiedenen Geschäftsfelder von der Projektentwicklung bis zur schlüsselfertigen Umsetzung ab.

Wir stellen nicht nur höchste Ansprüche an die Umsetzung unserer Projekte, sondern erwarten auch von unseren Mitarbeitern die hierfür erforderlichen Höchstleistungen. Denn nur herausragende Köpfe realisieren herausragende Projekte. Wir bieten erstklassige Entwicklungsmöglichkeiten und schaffen Raum für Innovationen.
www.berlinka-group.com