Lüftungsplanung mit AutoCAD

Mit den Lösungen von LINEAR ist ein durchgängiger Workflow bei der Lüftungsplanung garantiert. Vom ersten Entwurf über die Kanalnetzberechnung bis hin zu einer detailgetreuen 3D-Konstruktion erstellen Sie Ihre Planung mit LINEAR auf AutoCAD oder LINEAR CADinside schnell und effizient. 

Der LINEAR Workflow

Input:

Versorgungstechnische Anforderungen an das Gebäude


AutoCAD_Schema_Lueftung_01.png
Output:

Berechenbares Anlagenschema

Arbeitsschritte:
  • Geschosstabelle anlegen
  • Schemaerstellung mit Symbolleisten und spezifischen Editierbefehlen
Input:

Architekturplan


DE_Workflow_TGA-Modell.jpg
Output:

Architektur für die weitere TGA-Planung inklusive Ebenen und Räumen

Arbeitsschritte:
  • Referenzieren von DWGs, DXFs oder PDFs des Architekten
  • Geschosstabelle anlegen
  • Erstellung der Architektur als Basis für die weitere Konstruktion
Input:

Architektur für die weitere TGA-Planung inklusive Ebenen und Räumen


AutoCAD_konstruktion_Lueftung.png
Output:

TGA-Modell mit ausgelegten Auslässen und Lüftungsgerät

Arbeitsschritte:
  • Ermittlung der Volumenströme raumweise 
  • Auswählen von Art und Anzahl der Auslässe und Einzeichnen
  • Konfigurieren und Einzeichnen des Lüftungsgerätes (neutral oder herstellerspezifisch)
Input:

TGA-Modell mit ausgelegten Auslässen und Lüftungsgerät


AutoCAD_Heizung_2D-Konstruktion.png
Output:

1-Strich TGA-Modell

Arbeitsschritte:
  • 1-Strich-Luftkanalnetzkonstruktion mithilfe zeitsparender Konstruktionsbefehle
  • Automatische Anbindung aller Durchlässe
  • Einsetzen der Einbauteile aus neutralen oder Herstellerbibliotheken (z.B. Schalldämpfer oder Brandschutzklappen)
     
Input:

Modell für die weitere TGA-Planung inklusive Ebenen


AutoCAD_konstruktion_Lueftung.png
Output:

Detailliertes 3D-Anlagenmodell

Arbeitsschritte:
  • Detaillierte Luftkanalkonstruktion
  • Automatische Routing-Funktionen mit Voransicht der möglichen Alternativen
  • Anlagenkonstruktion neutral oder mithilfe umfangreicher Hersteller-CAD-Bibliotheken 
  • Nachträgliches Einsetzen von Bauteilen mit passenden Übergängen und Flanschen
  • Automatische Verschraubung der gesamten Konstruktion (Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben) mit vollständiger Übernahme in die Stückliste
  • Dämmmaterialien vordefinieren und ein- bzw. aus­blenden mit Übernahme in die Stückliste
  • Echtzeit-Kollisionsprüfung
  • Manuell oder automatisch zugewiesene Positionsnummern
  • VOB-gerechtes Kanal- und Dämmungsaufmaß, Zusammenstellung von Rahmenverbindern mit Profilen und Eckwinkeln, Stück- und Positionslisten mit sämtlichen Formteilen
Input:

Schema, 1-Strich oder 3D-Modell


DE_Workflow_Lueftung_Kanalnetzberechnung_Revit.jpg
Output:

Finale Lüftungsplanung inklusive Modell zur Übernahme in die Gesamtplanung und Berechnungsergebnisse incl. Materialauszug

Arbeitsschritte:
  • Luftkanalnetzberechnung (Druckverlustberechnung, strömungsmechanischer Abgleich, Schallberechnung)
  • Unterstützung von mehreren Anlagen gleichzeitig und vieler Sonderkonstruktionen (z.B. Querschnittsaufteilungen an Wetterschutzgittern, mehrere Ventilatoren) 
  • Berechnung von Bestandsnetzen durch Festsetzen einzelner oder aller Dimensionen
  • Redimensionierung des Luftkanalnetzes auf Basis der Berechnung
  • Farbige  Darstellung aller Ergebnisse direkt im Modell
  • Weitergabe über e-klimaX direkt an die Luftkanalfertigung
  • Automatische 3D-Generierung bei Anlagenerstellung im 1-Strich (Schritt 4 - Variante 1)
     
Input:

Schema, 1-Strich oder 3D-Modell


AutoCAD_Beschriftung_Lueftung.png
Output:

Finale Lüftungsplanung inklusive Modell zur Übernahme in die Gesamtplanung und Berechnungsergebnisse incl. Materialauszug

Arbeitsschritte:
  • Speicherung aller Eingaben und Berechnungsergebnisse im Modell
  • Veröffentlichung selektierbarer Werte als Bauteildaten
  • Automatische Beschriftung des Modells
  • Ergänzung eigener Parameter und Metainformationen
  • Druckausgabe der Ergebnisse in normgerechten Formblättern 
  • Weitergabe der Ergebnisse sowie des Modells in allen relevanten Formaten

Input:

Versorgungstechnische Anforderungen an das Gebäude


AutoCAD_Schema_Lueftung_01.png
Output:

Berechenbares Anlagenschema

Arbeitsschritte:
  • Geschosstabelle anlegen
  • Schemaerstellung mit Symbolleisten und spezifischen Editierbefehlen

Input:

Architekturplan


DE_Workflow_TGA-Modell.jpg
Output:

Architektur für die weitere TGA-Planung inklusive Ebenen und Räumen

Arbeitsschritte:
  • Referenzieren von DWGs, DXFs oder PDFs des Architekten
  • Geschosstabelle anlegen
  • Erstellung der Architektur als Basis für die weitere Konstruktion

Input:

Architektur für die weitere TGA-Planung inklusive Ebenen und Räumen


AutoCAD_konstruktion_Lueftung.png
Output:

TGA-Modell mit ausgelegten Auslässen und Lüftungsgerät

Arbeitsschritte:
  • Ermittlung der Volumenströme raumweise 
  • Auswählen von Art und Anzahl der Auslässe und Einzeichnen
  • Konfigurieren und Einzeichnen des Lüftungsgerätes (neutral oder herstellerspezifisch)

Input:

TGA-Modell mit ausgelegten Auslässen und Lüftungsgerät


AutoCAD_Heizung_2D-Konstruktion.png
Output:

1-Strich TGA-Modell

Arbeitsschritte:
  • 1-Strich-Luftkanalnetzkonstruktion mithilfe zeitsparender Konstruktionsbefehle
  • Automatische Anbindung aller Durchlässe
  • Einsetzen der Einbauteile aus neutralen oder Herstellerbibliotheken (z.B. Schalldämpfer oder Brandschutzklappen)
     

Input:

Modell für die weitere TGA-Planung inklusive Ebenen


AutoCAD_konstruktion_Lueftung.png
Output:

Detailliertes 3D-Anlagenmodell

Arbeitsschritte:
  • Detaillierte Luftkanalkonstruktion
  • Automatische Routing-Funktionen mit Voransicht der möglichen Alternativen
  • Anlagenkonstruktion neutral oder mithilfe umfangreicher Hersteller-CAD-Bibliotheken 
  • Nachträgliches Einsetzen von Bauteilen mit passenden Übergängen und Flanschen
  • Automatische Verschraubung der gesamten Konstruktion (Schrauben, Muttern, Unterlegscheiben) mit vollständiger Übernahme in die Stückliste
  • Dämmmaterialien vordefinieren und ein- bzw. aus­blenden mit Übernahme in die Stückliste
  • Echtzeit-Kollisionsprüfung
  • Manuell oder automatisch zugewiesene Positionsnummern
  • VOB-gerechtes Kanal- und Dämmungsaufmaß, Zusammenstellung von Rahmenverbindern mit Profilen und Eckwinkeln, Stück- und Positionslisten mit sämtlichen Formteilen

Input:

Schema, 1-Strich oder 3D-Modell


DE_Workflow_Lueftung_Kanalnetzberechnung_Revit.jpg
Output:

Finale Lüftungsplanung inklusive Modell zur Übernahme in die Gesamtplanung und Berechnungsergebnisse incl. Materialauszug

Arbeitsschritte:
  • Luftkanalnetzberechnung (Druckverlustberechnung, strömungsmechanischer Abgleich, Schallberechnung)
  • Unterstützung von mehreren Anlagen gleichzeitig und vieler Sonderkonstruktionen (z.B. Querschnittsaufteilungen an Wetterschutzgittern, mehrere Ventilatoren) 
  • Berechnung von Bestandsnetzen durch Festsetzen einzelner oder aller Dimensionen
  • Redimensionierung des Luftkanalnetzes auf Basis der Berechnung
  • Farbige  Darstellung aller Ergebnisse direkt im Modell
  • Weitergabe über e-klimaX direkt an die Luftkanalfertigung
  • Automatische 3D-Generierung bei Anlagenerstellung im 1-Strich (Schritt 4 - Variante 1)
     

Input:

Schema, 1-Strich oder 3D-Modell


AutoCAD_Beschriftung_Lueftung.png
Output:

Finale Lüftungsplanung inklusive Modell zur Übernahme in die Gesamtplanung und Berechnungsergebnisse incl. Materialauszug

Arbeitsschritte:
  • Speicherung aller Eingaben und Berechnungsergebnisse im Modell
  • Veröffentlichung selektierbarer Werte als Bauteildaten
  • Automatische Beschriftung des Modells
  • Ergänzung eigener Parameter und Metainformationen
  • Druckausgabe der Ergebnisse in normgerechten Formblättern 
  • Weitergabe der Ergebnisse sowie des Modells in allen relevanten Formaten

Features

Architekturerstellung für die Berechnungen
  • Erstellung eines 3D-Architekturmodells für die Gebäudeanalyse auf der Grundlage mehrerer Unterlagenformate wie DWG, DXF, PDF, PNG oder JPEG
  • Einfache Werkzeuge zum Erstellen von Wänden, Fenstern, Türen, Dächern etc.
  • Optimierte Raumerfassung durch automatische Raumidentifikation
  • Automatische Aktualisierung von Grundrissänderungen
  • Automatische Übernahme von Gebäudeteilen, Geschossen, Räumen, Raumkomponenten und Temperaturen in die Gebäudeanalyse
Konstruktionswerkzeuge
  • Leitungsführung inklusive Systemklassenbestimmung mit automatischer Übernahme von Medien und Distanzen in allen Ansichtsarten
  • Automatisches Verbinden von Luftkanälen und Auslässen inklusive notwendiger Übergänge (Autorouting)
  • Schalldämpfer, Brandschutzklappen, etc. frei platzierbar mit automatischer Übergangsgenerierung
  • Konstruktionswerkzeuge für Befestigungen, Flansche, Lieferlängen, etc. 
  • Automatische T-Stück-Verbindung
  • Leitungsversprungbefehl zur Auflösung von Kollisionen
  • Lüftungsgerätekonfigurator
  • Umfangreiche Symbolbibliotheken (frei erweiterbar)
  • 2D-Luftkanalkonstruktion & 2D-Lüftungskomponenten für die Detailplanung
  • Arbeiten auf 2D- und 3D-Unterlagen: DWG, DXF, PDF, JPEG, PNG, etc. inklusive Konstruktionsassistent für Dachkonstruktionen
  • Schlitz- und Durchbruchsplanung
  • Stücklisten mit Kurz- und Langtexten
  • Trassenbefehl für die Konstruktion mehrerer Leitungen auf einmal
  • Flächenheizungsassistent für Kreisverlegung und Anbindung
  • Automatische Beschriftung und Legendenerstellung
3D-Luftkanalkonstruktion
  • Luftkanalkonstruktion mit Routingfunktionen
  • Automatischer Anschluss von Luftkanälen mit Übernahme von Medien, Materialien, Abmessungen und Druckstufen.
  • Gerätekonfigurator für Zentrallüftungsgeräte
  • Einfügen von Komponenten in den Luftkanal, einschließlich geeigneter Übergänge und Luftkanalflanschprofil
  • Kollisionsprüfung in Echtzeit
  • Automatische 3D-Generierung von berechneten 1-Strich-Zeichnungen
  • Verbindungseditor für eigene 3D-Komponenten
  • Bemaßungshilfen zur Größenerkennung
  • Mit Bezugskanten konstruieren und asymmetrische Übergänge leicht ermitteln
  • Materialklassen für Stahlblech, Edelstahl, Aluminium, Kunststoffe und Mauerwerkskanäle
  • Dämmstoffe vordefinieren und mit Übergabe an die Stückliste ein- oder ausblenden
  • Berücksichtigung von Abzügen für Schweißnähte, Dichtungen und Einsteck- und Verschraubungstiefen
  • Manuell oder automatisch vergebene Positionsnummern
  • Große Auswahl an Bauteilen, z.B. Luftauslässe, Gitter, Schalldämpfer, Brandschutzklappen, u.v.m.
  • Materiallisten, Stücklisten mit Positionsnummern, Sägelisten für Känale, Positionslisten
Automatische Erfassung des Luftkanalnetzes
  • Erkennung von konstruierten Kanälen und Komponenten direkt im Modell und Analyse des Systems
  • Erfassung aller integrierten Komponenten wie Luftauslässe, Ventilatoren oder Volumenstromregler
  • Berücksichtigung der im Modell integrierten technischen Daten
  • Erkennung von eingezeichneten Dimensionen für die optionale Berücksichtigung in der Netzberechnung
  • Einfaches Mapping von Fremdkomponenten zur Berücksichtigung in der Netzberechnung
Luftkanalnetzberechnung inkl. Redimensionierung
  • Automatische Berechnung und Dimensionierung aller Komponenten des Lüftungsnetzes
  • Dynamisch ermittelte Zeta-Werte für eine detaillierte Berechnung der Luftwiderstandsbeiwerte
  • Detaillierte Einstellmöglichkeiten, z.B. für Dimensionierungsgrenzen (maximale Höhen, etc.)
  • Druckverlustberechnung und strömungsmechanischer Abgleich
  • Ermittlung und Variantenvergleich von Kanalsystemen inkl. Originalhersteller-Datensätzen mit realen Produkteigenschaften
  • Berechnung direkt im Modell inkl. Redimensionierung
  • Berechnung auch von Netzen mit mehreren Steuerungsebenen
  • Berücksichtigung nicht nur der Verteilnetze, sondern auch des Erzeugers
  • Berechnung von mehreren Systemen in einem Modell
  • Berechnung auch von Netzen mit aufgeteilten und wieder zusammengeführten Kanalquerschnitten
  • Berechnung verzweigter Kanalsysteme zwischen Außengittern und Lüftungsgeräten
  • Auswahl geeigneter (Hersteller-)Komponenten auf Basis der Berechnungsergebnisse
  • Massenzusammenstellung nach VOB und Ö-Norm
  • e-klimaX-Schnittstelle
  • Abspeichern der Werte direkt im Modell mit optionaler Berücksichtigung im IFC-Export
Schallberechnung
  • Schallpegelberechnung für alle Komponenten in 8 Oktavbändern
  • Berechnung des Schallpegels in Verbindung mit der Raumdämpfung
Gebäudeanalyse
  • Gebäudeerfassung und -analyse, einschließlich der für die Lastberechnung erforderlichen Informationen (z.B. Soll-Heiz- und Kühltemperaturen)
  • Definition und Übergabe weiterer Gebäudeparameter (z.B. Wohnungsnamen)
  • Erkennung von Geschossen und Räumen
  • Automatische Übernahme aller Geschosse, Räume und Raumkomponenten inklusive Raum- und angrenzenden Temperaturen direkt aus dem AutoCAD-Modell
Kontrollierte Wohnraumlüftung
  • Konzepterstellung Wohnungslüftung für Neubauten und Modernisierungen
  • Einstufung der Räume nach Zuluft-, Abluft-, Überströmraum, gemäß DIN 1946-6
  • Auslegung raumlufttechnischer Anlagen
  • Freie Lüftung mit Querlüftung zum Feuchteschutz
  • Festlegung von Nutzungseinheiten bei Mehrfamilienhäusern
  • Heizlast und kontrollierte Wohnraumlüftung im Verbund (Auswirkung der Wärmerückgewinnung auf Lüftungswärmeverluste)
  • Ventilatorgestützte Lüftung mit Abluftsystem
  • Ermittlung der Notwendigkeit einer lufttechnischen Maßnahme
  • Kombinierte Zu- und Abluftsysteme über zentrale und dezentrale Geräte
  • Grafische Ausgabe der Luftverteilung
  • Komplette Materialzusammenstellungen
Herstellerbauteile über CAD-Browser
  • Umfangreiche CAD-Bibliotheken mit bewährten Komponenten unserer zahlreichen Industriepartner
  • Mehr als 6 Milliarden mögliche Bauteile und Bauteilkombinationen
  • Direkte Platzierung von Original-Herstellerkomponenten in Ihrem Modell
  • Mehrere Platzierungsmodi (platzieren, einfügen, ersetzen)
  • Konfiguratoren für komplexe Bauteilkombinationen (z.B. Kaskadensysteme)
  • Einbindung technischer und kaufmännischer Daten (z.B. Artikelnummern und Verpackungseinheiten)
  • Erkennung und Berücksichtigung in der Netzberechnung
Geschosstabelle
  • Automatischer Import von Geschossen aus dem Architekturmodell
  • Kontrolle des Geschosses im Bereich Konstruktionsebene / Versatz (+/-)
  • Einfache Erstellung von Geschossen und Arbeitsebenen
IFC-Schnittstelle
  • IFC-Import der Architektur
  • IFC-Export inklusive aller Metadaten
  • Auswahl der Gewerke, die für den Export berücksichtigt werden sollen

 

Sichtbarkeitssteuerung

Sichtbarkeitskontrolle mit einem Klick für:

  • Gebäudeteile
  • Geschosse
  • Gewerke
  • Bauteilgruppen (z.B. Systeme, Dämmungen, etc.)
Sprachauswahl für Oberfläche und Ausdrucke

Wir stellen Ihnen gleich sieben Sprachen zur Verfügung, die Sie wahlweise als Oberflächen- oder Drucksprache nutzen und kombinieren können. Auf diese Weise ist es möglich, in der einen Sprache zu planen und in einer anderen zu drucken. Besonders für internationale Projekte ein großer Vorteil, da aufwändige Übersetzungen entfallen. Für die Sprachpakete fallen keine zusätzlichen Kosten an.
Folgende Sprachen werden derzeit unterstützt:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Niederländisch
  • Russisch
  • Türkisch
  • Italienisch
Stückliste mit Artikelnummern
  • Übersichtliche und nachvollziehbare Kalkulationsergebnisse sowie vollständige Leistungsverzeichnisse
  • Detaillierte Stücklisten mit Artikelnummern und Materialprüfung
  • Leistungsverzeichnisse und Stücklisten in verschiedenen Ausgabeformaten (Windows-Ausdruck, Excel, Text, UGS, GAEB, ASD)
Unterstützte Normen

LINEAR steht schon immer für die normkonforme Berechnung und Konstruktion. Dabei ist es uns sowohl ein Anliegen, stets die aktuellsten Normen anzubieten und das Angebot national und international stetig zu erweitern. Ein aktuelle Übersicht alle unterstützten Normen finden Sie in unser Knowledge-Base unter [LINK].  

FM-Tools
  • Im- und Export von Informationen für das Facilitymanagement
  • Einlesen von Informationen aus FM-Datenbanken

Featurevideos