hero africa green tec

Afrika: der aufstrebende Kontinent der Zukunft

So gut wie alle Institute bescheinigen Afrika in den nächsten Jahren enorme Wachstumspotenziale. Mit den aktuellen technischen Möglichkeiten wird es vermehrt Leap-frogs (Überspringen von üblichen Entwicklungsschritten) geben. Dies erleben wir derzeit beim rasanten Fortschritt in der Entwicklung von Photovoltaik-, Netz- und Batterietechnik. Es ist vor allem wichtig, die Fehler der Vergangenheit, die heute zu einer enormen Belastung für Umwelt und Menschen führen, nicht zu wiederholen, sondern direkt auf dezentrale, nachhaltige erneuerbare Energien und Zusammenarbeit zu setzen.

Fehlende Strominfrastruktur als Problem

Für eine aufstrebende Gesellschaft wird Basisinfrastruktur benötigt. Mehr als 600 Millionen Menschen in Subsahara-Afrika haben keinen Zugang zu Strom. Vor allem fehlender zuverlässiger Produktivstrom verringert die Chancen auf wirtschaftliches Wachstum und Selbstbestimmung. Wenn kurzfristige Lösungen bereitstehen, sind diese derzeit meist nicht nachhaltig und werden durch fossile Energieträger betrieben. Beispiele sind Dieselgeneratoren zur Stromerzeugung, Dieselpumpen für die Bewässerung oder der Transport von großen Mengen Eis mithilfe von Motorrädern oder LKWs zur Kühlung von Lebensmitteln. Zusätzlich sind die Regionen in der Sahelzone besonders stark von den Folgen des Klimawandels betroffen, die sich z. B. durch Extremwetterereignisse deutlich zeigen. Um mit den knappen Ressourcen gut umzugehen, braucht es eine zuverlässige Wasserversorgung, Kühlung und weitere Technologien.

Die ImpactSite®: wie Strom und nachhaltige Dienstleistungen einen Unterschied machen

Mit einer ganzheitlichen Systemlösung realisiert Africa GreenTec sogenannte ImpactSites®. Diese versorgen ganze Ortschaften mit Solarenergie, der logischsten und zugleich saubersten Energiequelle Afrikas. Das Unternehmen hat Strom weitergedacht und ein intelligentes System entwickelt, das den harten Bedingungen der netzfernen Regionen Afrikas standhält und die heutigen europäischen Standards weit übertrifft. Die über 20 erfolgreichen ImpactSites, die Africa GreenTec bereits aufgebaut hat, demonstrieren, wie die technologischen Lösungen Menschen befähigt, ihre Zukunft nachhaltig und selbstbestimmt zu gestalten und Chancen auf neue Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten wahrzunehmen. Kühlketten und Wasseraufbereitung ermöglichen einen besseren Umgang mit den Folgen des Klimawandels und geben den Menschen vorort neue Perspektiven.


Solartainer®


Größe beim Transport
Maße/Fläche: 40‘ Standard
Länge: 12,19 m 
Breite: 2,44 m
Höhe: 2,59 m

Größe im Betrieb
Maße/Fläche: 327,02 m²
Länge: 39,66 m
Breite: 9,72 m
Höhe: 3,92 m

Solarmodule
Anzahl: 144
Leistung: 50 kWp
Stromerzeugung: 194 kWh / Tag bzw. 70,8 MWh/Jahr
Gewicht: 16 Tonnen

Stromspeicher
Art: Lithium-Ionen 
Leistung: 67 kWh


Das Herzstück der Africa GreenTec ImpactSites: der Solartainer®
Der Solartainer® ist ein modulares Solarkraftwerk, das in einen Frachtcontainer passt und mittels Schiff und LKW transportierbar wird. Aufgebaut liefert der Solartainer® mit einer Kapazität von im Mittel 50 kWp Strom für bis zu 400 Haushalte, 40 KMU und 10 soziale Einrichtungen. Die Standardausführung des Solartainer® Amali kann bis zu 194 kWh elektrische Energie pro Tag und 70,8 MWh pro Jahr erzeugen. Der erzeugte Strom wird über ein dreiphasiges Niederspannungs-Stromnetz über das dezentrale Mini Grid an die Kunden geliefert. Dabei werden intelligente Zähler (Smart Meter) verwendet, die die Erstellung digitaler Rechnungen sowie die Implementierung eines mehrstufigen Tarifsystems ermöglichen. Durch den Einsatz eines 67 kWh Lithium-Ionen-Speichers können die Menschen den Strom auch in den Abendstunden nutzen. Die Speichermodule sind im Solartainer® modular integriert und mit einem eigens entwickelten Kühlsystem ausgestattet. Dabei wurden die Speicher in enger Zusammenarbeit mit Technologiepartnern entwickelt und sind auf das heiße Klima und die Bedingungen im globalen Süden angepasst. Gerade arbeitet Africa GreenTec an der Integration von 2nd-Life-Speichern aus der Elektromobilität in die Solartainer®, um den nicht mehr in Autos verwendbaren Batterien eine längere Lebenszeit zu ermöglichen.

Der erste Solartainer® wurde im Januar 2015 gefertigt und im September 2015 in Mali aufgebaut. Die containerisierte Lösung hat viele entscheidende Vorteile für den Einsatz im globalen Süden. Der Solartainer® kann an fast jeden Zielort der Welt gebracht werden. Er kann direkt vor Ort aufgebaut und in Betrieb genommen werden, da alle Bauteile im Container eingebaut sind. Mit einem eingespielten Team ist der Solartainer® innerhalb eines Tages installiert. Die mobile Bauweise bietet weiterhin die Möglichkeit, den Solartainer® bei Bedarf jederzeit zu einem anderen Dorf zu transportieren und dort aufzubauen. Die für den Solartainer® eingesetzten Komponenten sind für extreme Umwelteinflüsse und mechanische Belastungen ausgelegt und daher widerstandsfähig gegenüber Sand, Staub und Hitze. Die Solarmodule liefern auch bei großer Erwärmung zuverlässig Energie. Stromspeicher, Steuerung und Wechselrichter sind im Container ebenfals vor Umwelteinflüssen geschützt. Selbst Unwetter mit Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h oder Blitzeinschläge stellen für den aufgebauten Solartainer® kein Problem dar. Die Produkte sind mit einem Fernwartungssystem ausgestattet, durch das weltweit alle systemrelevanten Parameter überwacht werden können. Bei Störungen kann so mithilfe der Techniker im Dorf schnell reagiert und bei größeren Defekten die Ersatzteillieferung koordiniert werden.

solartainer road
Abb. 1: Der Solartainer® auf dem Weg zum Einsatz, bevor er aufgebaut wird und dann direkt vor Ort Strom erzeugt. Hier auf einer ImpactSite im Niger (unten). © Africa GreenTec, Patrick Reimers

Der Cooltainer®
Ein weiteres Modul der ImpactSite ist der Cooltainer®, ein intelligenter und innovativer Ansatz zur Kühlung. Der Cooltainer® stellt eine autarke, also selbstversorgende Lösung für eine nachhaltige Kühlkette dar. Die Landwirte, die 53 % der Bevölkerung ausmachen, sind das Fundament der afrikanischen Wirtschaft. Mit dem Cooltainer® wird die Lebensmittelverschwendung minimiert und es werden neue Vertriebskanäle geschaffen. Aktuell verderben 40 % der Früchte- und Gemüseernte in Subsahara-Afrika aufgrund von nicht vorhandenen Kühlketten. Durch die Cooltainer® werden diese Lebensmittel gerettet und können auf den Märkten zu besseren Preisen verkauft werden. Das ausgeklügelte Boxenmietsystem macht die Bedienung so einfach wie möglich. Jeder Kunde kann sich zu fairen Preisen einfach eine Kühlbox im Cooltainer® mieten, um seine Waren gekühlt zu lagern und somit länger frisch zu halten. Eine Einheit bietet auf 10 m2 Platz für 180 50-Liter-Boxen und kühlt diese bei einer Temperatur zwischen 2 und 10 °C. Möglich wird dies durch eine integrierte 5-kWp-Solaranlage sowie einen Batteriespeicher mit bis zu 21 kWh Speicherkapazatiät. Verwaltet wird der Kühlraum von Mitarbeitern vor Ort, wodurch direkt pro Cooltainer® 2 Arbeitsplätze entstehen. 

Über Dorfgemeinschaften hinaus: Impact Products, C&I und Versorgung von Städten
Komplettiert werden die ImpactSites durch die von Africa GreenTec entwickelten ImpactProducts, die entweder einzeln gekauft oder geleast werden können. Mit den ImpactProducts wird die Nutzung des erzeugten Stroms noch effizienter, z. B. mittels solarbetriebenen Wasserpumpen (PumpUPs) oder dem CoolUP, einem Kühlschrank, der Kälte bis zu 16 Stunden ohne Stromversorgung speichern kann. Darüber hinaus können verschiedene Wasserreinigungssysteme in die ImpactSite integriert werden. Diese sorgen dafür, dass bis zu 2 000 l/h Trinkwasser gereinigt werden. Die sogenannten StreetUPs beleuchten Straßen autark mithilfe eines Solarpanels und einer integrierten Batterie. Dies ist einer riesiger Mehrwert für die Ortschaften. Denn die Beleuchtung verlängert den Tag für die Bewohner, die Geschäfte können länger öffnen, die Menschen können abends mehr Zeit im Freien verbringen und die Beleuchtung steigert das Sicherheitsgefühl der Bewohner. Angepasst auf die Bedingungen vor Ort und den Betrieb durch Solarstrom bilden diese ImpactProducts das Bindeglied zwischen Strom, Dienstleistungen und den Menschen. 

Für Industriekunden mit hohem Strombedarf wie z. B. Krankenhäuser, Hotels und Fabriken bietet Africa GreenTec individuell dimensionierte Aufdach- oder Freiflächen-Solaranlagen an. Diese zuverlässige und saubere Stromversorgung gibt den Unternehmen die Grundlage für nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum.

Mit den ImpactCities wollen die Gründer einen holistischen Ansatz in großen Städten etablieren. Mit Freiflächen-Solarparks und effizienten Batteriespeichern können so ganze Städte mit sauberem Strom versorgt werden. Jeder Solartainer® spart gegenüber üblichen Dieselgeneratoren bis zu 70 Tonnen CO2 pro Jahr ein und durch den Einsatz der ImpactProducts vervielfacht sich dieser Effekt in den ImpactSites.
 

Auf Augenhöhe mit den Menschen vor Ort
Anders als bei NGOs werden die Menschen vor Ort von Africa GreenTec nicht als hilfsbedürftige Spendenempfänger angesehen, sondern gelten als mündige Kunden. Die Arbeit und der Austausch mit diesen Kunden findet dabei stets auf Augenhöhe statt. Nur gemeinsam können die Lösungen so stetig weiterentwickelt und die lokalen Bedürfnisse wirklich nachhaltig adressiert werden.

Für die Arbeit in den Dorfgemeinschaften wurde von Beginn an ein intensiver Sensibilisierungsprozess etabliert, für den Mitarbeiter mit Sprach- und Kulturkenntnissen aus der jeweiligen Region eingestellt wurden. Außerdem wird den Nutzern mithilfe verschiedener unterstützender Medien wie z. B. Illustrationen der sichere und effiziente Umgang mit Strom erklärt. 

Wertschöpfung in Subsahara-Afrika
Für das gesamte Team ist es enorm wichtig, einen möglichst hohen Teil der Wertschöpfung in der Subsahara-Afrika zu schaffen. Daher wird in jedem Land eine Ländergesellschaft mit lokalen Mitarbeitern aufgebaut und auch in den Dörfern entstehen direkt Arbeitsplätze rund um die Anlagen. Im nächsten Schritt wird nun auch die Produktion und Administration nach Afrika verlagert. Dafür entsteht in den nächsten 3 Jahren das neue klimaneutrale Headquarter in Dakar im Senegal. Dieses umfasst ein komplettes Produktionszentrum, in dem alle Produkte und Lösungen komplett vor Ort produziert werden. Darüber hinaus wird aktuell ein Ausbildungszentrum für neue Mitarbeiter, Studenten und lokale Bildungsprogramme aufgebaut, um noch mehr Wissen auf den Kontinent zu transferieren.

Ein ganzheitlicher Ansatz
Alle beschriebenen Konzepte und ImpactProducts von Africa GreenTec sind in Kombination die Basis für einen ganzheitlichen Ansatz. Auf diese Weise können auch ländliche Gebiete mit Elektrizität versorgt werden, was dann wiederum zu einer spürbaren Weiterentwicklung der Arbeit führt. Das hat einen wertvollen Impact für das Leben der Dorfbewohner und treibt die selbstständige Weiterentwicklung ländlicher Regionen voran. Abbildung 4 visualisiert diesen Ansatz am Beispiel eines Dorfs. Zusätzliche Informationen finden Sie im Erklärvideo über den Link im QR-Code oder auf  dem YouTube-Kanal von Africa GreenTec. 
 

Africa GreenTec unterstützen
Falls Sie Interesse haben, das Projekt zu unterstützen und Teil von Africa GreenTec zu werden, finden Sie mehr Informationen unter:
www.africagreentec.investments