Zum Inhalt springen

Webinare &
          Veranstaltungen

Aktuelle Webinare & Veranstaltungen

Wir präsentieren regelmäßig unsere Lösungen in Webinaren und auf Veranstaltungen. Unten finden Sie die nächsten Möglichkeiten, sich live zu informieren. Alle Webinare werden aufgezeichnet und stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Di, 30. Oktober 2018, 10:00Uhr

TGA-Fachplanung mit liNear und Revit

Referenten:
Christian Verhohlen [liNear GmbH]

Am 30.10.2018 um 10 Uhr zeigt Ihnen Christian Verhohlen in einem kostenfreien 45 minütigen Webinar die Möglichkeiten, die Ihnen die Planung der Gebäudetechnik mit liNear in Revit bietet:

  • Das liNear Control Board für Revit
  • Aufbereitung von Revit-Modellen für die Heiz- und Kühllastberechnung
  • Konstruktionshilfen für die TGA-Planung
  • Planung von Flächenheizungssystemen
  • Organisieren von Revit-Familien mit liNear
  • Rohr- & Luftkanalnetzberechnungen
  • Ergebnisse visualisieren, Beschriftungen, Bauteillisten

Veranstaltungen & Messen


liNear Roadshow 2018

12:00 Uhr Begrüßung
12:30 Uhr Präsentation liNear V19
14:00 Uhr Kaffeepause
14:30 Uhr Fachvortrag zur neuen Heizlastberechnung nach DIN EN 12831-1
16:00 Uhr Führung durch die Classic Remise
17:30 Uhr Abendbuffet & Get-Together

Classic Remise Düsseldorf // 06.11.2018

Beginn: 12:00 Uhr
Ende:     ca. 19:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Classic Remise Düsseldorf
Harffstrasse 110a
40591 Düsseldorf

inklusive Führung durch die Ausstellung und Abendbuffet


12:00 Uhr Begrüßung
12:30 Uhr Präsentation liNear V19
14:00 Uhr Kaffeepause
14:30 Uhr Fachvortrag zur neuen Heizlastberechnung nach DIN EN 12831-1
16:00 Uhr Besichtigung der Fabrik und des Kundenzentrums
17:30 Uhr Abendbuffet & Get-Together

Porsche Leipzig // 13.11.2018

Beginn: 12:00 Uhr
Ende:     ca. 19:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Porsche Leipzig
Porschestraße 1
04158 Leipzig

inklusive Werksführung und Abendbuffet


12:00 Uhr Begrüßung
12:30 Uhr Präsentation liNear V19
14:00 Uhr Kaffeepause
14:30 Uhr Fachvortrag zur neuen Heizlastberechnung nach DIN EN 12831-1
16:00 Uhr Führung durch die Classic Remise
17:30 Uhr Abendbuffet & Get-Together

Classic Remise Berlin // 14.11.2018

Beginn: 12:00 Uhr
Ende:     ca. 19:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Classic Remise Berlin
Wiebestrasse 36 – 37
10553 Berlin

inklusive Führung durch die Ausstellung und Abendbuffet


12:00 Uhr Begrüßung
12:30 Uhr Präsentation liNear V19
14:00 Uhr Kaffeepause
14:30 Uhr Fachvortrag zur neuen Heizlastberechnung nach DIN EN 12831-1
16:00 Uhr Werksbesichtigung
17:30 Uhr Abendbuffet & Get-Together

Audi Forum Neckarsulm // 21.11.2018

Beginn: 12:00 Uhr
Ende:     ca. 19:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Audi Formum Neckarsulm
NSU-Straße 1
74172 Neckarsulm

inklusive Werksführung und Abendbuffet


10:00 Uhr Begrüßung
10:30 Uhr Präsentation liNear V19
12:00 Uhr Kaffeepause
12:30 Uhr Fachvortrag zur neuen Heizlastberechnung nach DIN EN 12831-1
14:30 Uhr Werks- und Museumsführungen
17:00 Uhr Buffet & Get-Together

Audi Forum Ingolstadt // 27.11.2018

Beginn: 10:00 Uhr (Achtung: früherer Beginn)
Ende:     ca. 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Audi Forum Ingolstadt
Auto-Union-Straße 1
85045 Ingolstadt

inklusive Werksführung und Abendbuffet


12:00 Uhr Begrüßung
12:30 Uhr Präsentation liNear V19
14:00 Uhr Kaffeepause
14:30 Uhr Fachvortrag zur neuen Heizlastberechnung nach DIN EN 12831-1
16:00 Uhr Führung durch die Klassikstadt
17:30 Uhr Abendbuffet & Get-Together

Klassikstadt Frankfurt // 29.11.2018

Beginn: 12:00 Uhr
Ende:     ca. 19:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Klassikstadt Frankfurt
Orber Str. 4A
60386 Frankfurt am Main

inklusive Führung durch die Ausstellung und Abendbuffet


liNear Seminartour Österreich & Schweiz 2018

8:30 Uhr Begrüßung
9:00 Uhr liNear V19 Präsentation Teil 1
10:30 Uhr Kaffeepause
11:30 Uhr liNear V19 Präsentation Teil 2
13:00 Uhr Mittagstisch

Rosenberger St. Pölten // 13.11.2018

Beginn: 8:30 Uhr
Ende: ca. 15 Uhr

Veranstaltungsort:
Rosenberger St.Pölten
Völlerndorf 20
3385 Völlerndorf | Österreich


8:30 Uhr Begrüßung
9:00 Uhr liNear V19 Präsentation Teil 1
10:30 Uhr Kaffeepause
11:30 Uhr liNear V19 Präsentation Teil 2
13:00 Uhr Mittagstisch

Dorint Airport-Hotel Zürich // 15.11.2018

Beginn: 8:30 Uhr
Ende: ca. 15 Uhr

Veranstaltungsort:
Dorint Airport-Hotel Zürich
Riethofstraße 40
8152 Glattbrugg | Schweiz


22.11. – 24.11.2018

Halle B6 Stand 441

Veranstaltungsort:

Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg
Deutschland


Arbonia TGA-Planerseminare 2018

09:15 Uhr Begrüßung
09:30 Uhr DIN EN 12831Energetische Bewertung von Gebäuden. Verfahren zur Berechnung der Normheizlast. Referent: Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz
11:30 Uhr Mittagspause
12:30 Uhr DIN EN 1946-6 Raumlufttechnik Teil 6 Lüftung von Wohnungen: Allgemeine Anforderungen. Anforderungen an die Auslegung. Referent: Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann
14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr liNear Building Kermi: Anwendung x-well nach DIN EN 1946-6 Arbonia: Auslegung der Deckenprodukte auf Basis der Heizlast nach DIN EN 12831 Referent: Dipl.-Ing. Wilhelm Zirbes

Colosseum Theater Essen // 23.10.2018

Beginn: 9:15 Uhr
Ende: 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Colosseum Theater Essen
Altendorfer Str. 1
45127 Essen

Veranstalter:
Arbonia Riesa GmbH
Kermi GmbH


09:15 Uhr Begrüßung
09:30 Uhr DIN EN 12831Energetische Bewertung von Gebäuden. Verfahren zur Berechnung der Normheizlast. Referent: Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz
11:30 Uhr Mittagspause
12:30 Uhr DIN EN 1946-6 Raumlufttechnik Teil 6 Lüftung von Wohnungen: Allgemeine Anforderungen. Anforderungen an die Auslegung. Referent: Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann
14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr liNear Building Kermi: Anwendung x-well nach DIN EN 1946-6 Arbonia: Auslegung der Deckenprodukte auf Basis der Heizlast nach DIN EN 12831 Referent: Dipl.-Ing. Wilhelm Zirbes

Commerzbank-Arena Frankfurt // 15.11.2018

Beginn: 9:15 Uhr
Ende: 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Commerzbank-Arena
Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt am Main

Veranstalter:
Arbonia Riesa GmbH
Kermi GmbH


09:15 Uhr Begrüßung
09:30 Uhr DIN EN 12831Energetische Bewertung von Gebäuden. Verfahren zur Berechnung der Normheizlast. Referent: Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz
11:30 Uhr Mittagspause
12:30 Uhr DIN EN 1946-6 Raumlufttechnik Teil 6 Lüftung von Wohnungen: Allgemeine Anforderungen. Anforderungen an die Auslegung. Referent: Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann
14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr liNear Building Kermi: Anwendung x-well nach DIN EN 1946-6 Arbonia: Auslegung der Deckenprodukte auf Basis der Heizlast nach DIN EN 12831 Referent: Dipl.-Ing. Wilhelm Zirbes

Vineria Nürnberg // 22.11.2018

Beginn: 9:15 Uhr
Ende: 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Vineria Nürnberg
Kleinreuther Weg 87
90408 Nürnberg

Veranstalter:
Arbonia Riesa GmbH
Kermi GmbH


Aufgezeichnete Webinare

Hier finden Sie eine Auswahl der bereits vergangenen Webinare. Wir empfehlen die Nutzung von Google Chrome zur problemlosen Wiedergabe. 
Sollten SIe Schwierigkeiten mit der Wiedergabe der Videos haben, nutzen Sie unseren Kanal auf Youtube

Fussbodenheizung auslegen auf BAsis einer Heizlast in Autodesk Revit (Sept. 2018)

Sebastian Treins zeigt Ihnen die Möglichkeiten mit liNear eine detaillierte Planung von Flächentemperierungssystemen in Revit durchzuführen. Sehen Sie selbst, wie einfach Sie mit liNear auf Grundlage einer Heizlastberechnung Heizkreise auch in komplexen Raumgeometrien sauber auslegen und diese optimieren.

Exklusive liNear Funktionen für Autodesk Revit inkl. Preview auf die Version 19 (Juli 2018)

Sven Hailer präsentiert Ihnen einige Funktionen, die liNear exklusiv für Revit anbietet. Kurz vor dem Release der Version 19 zeigen wir Ihnen bereits einige Erweiterungen unserer Lösungen für Autodesk Revit. Freuen Sie sich z.B. auf den neuen liNear Desktop für Revit, den Fußbodentemperierungsassistenten oder die Luftkanalnetzberechnung. 

Herstellerbibliotheken in der Planung mit liNear (Mai 2018)

Dipl. Ing. Wilhelm Zirbes präsentiert Ihnen die Möglichkeiten des Einsatzes unserer umfangreichen Herstellerdatensätze innerhalb der liNear Software.

IFC-Import und -Export mit liNear in AutoCAD und Revit (April 2018)

Dipl. Ing. Christian Streller präsentiert Ihnen die Möglichkeiten der liNear Software im Bereich des IFC-Imports und -Exports.

Dynamische Kühllastberechnung nach VDI 2078 und ASHRAE (Februar 2018)

Steffen Schaub präsentiert Ihnen die dynamische Kühllastberechnung nach VDI 2078 sowie nach ASHRAE mit dem Programm liNear Building Cooling Dynamic.

Hydraulik-Planung mit liNear - Konstruktion und Berechnung (Januar 2018)

Das Ziel der Hydraulik ist es, die für diesen Prozess erforderlichen Elemente, in einem Kreislauf, zwischen Energiebereitstellung und Energieabgabe einzubinden, um optimale Betriebsbedingungen zu schaffen. Sebastian Treins zeigt Ihnen, wie Sie einfach und schnell

  • Hydraulische Schaltungen nach VDMA 24199 einbinden und berechnen
  • Heizungsanlagen mit unterschiedlichen Temperaturen, sowie Mehrkesselanlagen hydraulisch entkoppeln und abgleichen
  • Mittels Komponenten wie hydraulische Weiche, Pufferspeicher und Differenzdrucknullpunkt die Anlage in einzelne Segmente aufteilen.

Vom 1-Strich- über das 3D- zum IFC-Modell (Dezember 2017)

 Sven Hofmann präsentiert Ihnen den Weg von der 1-Strich-Planung bis zum IFC Modell mit den Lösungen von liNear für Autodesk AutoCAD: Die Projektbearbeitung startet zumeist im 1-Strich-Verfahren. Im weiteren Planungsverlauf ist aber häufig ein 3D-Modell notwendig und im Zuge des BIM-Prozesses werden auch IFC-Daten vom Planer verlangt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ohne eine Neukonstruktion auf Basis Ihrer 1-Strich-Konstruktion automatisch ein 3D-Modell generieren, dieses mit originalen Herstellerbauteilen versehen und anschließend als IFC-Modell exportieren können, um es in einem BIM-Kollaborationstool darzustellen.

Inhalte:

  • Heizungsrohrnetzberechnung
  • Umwandlung einer 1-Strich-Zeichnung in ein 3D-Modell
  • Originale Herstellerbauteile aus dem liNear CAD-Browser integrieren
  • Berechnung und Redimensionierung des Rohrnetzes mit originalen Parametern der Hersteller
  • Berechnungsergebnisse an Bauteilen speichern
  • Level of detail (LOD) mit liNear Design 3D
  • Generierung einer bestellfertigen Stückliste
  • IFC-Export
  • IFC-Import in Naviswork mit Überprüfung der mitgelieferten Meta-Daten

Gebäudeerfassung, Heizlastberechnung und Heizkörperauslegung mit liNear (November 2017)

Ein dreidimensionales Gebäudemodell als Basis für die TGA-Planung bringt unbestritten enorme Vorteile. Die Nutzung intelligenter Bauteile für die automatisierte Erfassung der Gebäudedaten in einer Heiz- oder Kühllastberechnung ist nur einer davon. Aber woher bekommt man dieses Modell? Die Erfahrungen aus der gegenwärtigen Praxis zeigen, dass die Gebäudeinformationen im Kontext einer Neuplanung durch den Architekten zum überwiegenden Teil in Form von 2D DWG-Plänen geliefert werden. In Bezug auf den Bestand gibt es im Zweifel gar keine elektronischen Daten.


Jens Stelzig zeigt Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln Ihr eigenes 3D Gebäudemodell erstellen.

  • Basis: 2D DWG des Architekten, wahlweise aber auch auf Basis einer PDF oder eines eingescannten Grundrisses (Bilddatei) realisierbar
  • einfaches Generieren von 3D Bauteilen wie Wände, Türen oder Fenster bis hin zum vollständigen Gebäude 
  • automatische Erfassung des Gebäudemodells und Übertragung in liNear Building für die Heizlastberechnung
  • Nutzung der Gebäudeintelligenz für das automatische Platzieren von Heizkörpern
  • Anbinden der Heizkörper

Wohnungs- und Trinkwasserstationen in der Planung und Berechnung (Oktober 2017)

Dezentrale Wohnungs- und Frischwasserstationen werden zunehmend in großen Wohnungsbauprojekten eingesetzt. Die Auslegung derartiger Heizungsanlagen unter Berücksichtigung anerkannter Annahmen für die Gleichzeitigkeit ist bis heute oft den Herstellern vorbehalten, da die Berechnung komplex und zeitaufwändig ist.


In enger Kooperation mit namhaften Herstellern hat sich liNear zur Aufgabe gesetzt, dieser Aufgabe die Komplexität zu nehmen. Wir sind geneigt zu behaupten, dass die Planung von Anlagen mit Wärmeübergabestationen nun „kinderleicht“ ist, zumal Sie ein Produkt-Auswahldialog bei der Auswahl einer geeigneten Station unterstützt und für die Rohrnetzberechnung nur noch wenige elementare Angaben zu überprüfen (und ggf. anzupassen) sind, ob Sie den projektspezifischen Gegebenheiten tatsächlich entsprechen.

Herr Castell-Codesal wird Ihnen im Rahmen dieses Webinars vorstellen, wie Sie mithilfe der liNear Software Heizungs- und Trinkwasseranlagen mit dezentralen Wohnungs- oder Frischwasserstationen erstellen und berechnen.


Folgende Funktionen der liNear Software erwarten Sie:

  • Erstellen eines Schemas mithilfe des Schemagenerators
  • Vorstellung des Produktauswahl-Assistent für Frischwasser- und Wohnungsstationen (NEU: Stationen mit integriertem Fußbodenheizungsverteiler)
  • Manuelles Anbinden von Stationen (Schema und 3D Modell)
  • Heizungsrohrnetzberechnung mit Vorstellung der Berechnungsoptionen (z.B. Auswahl des Gleichzeitigkeitsverfahrens)
  • Einbindung der Stationen in die Trinkwasserrohrnetzberechnung
  • Integrierte Pufferspeicherdimensionierung
  • Visualisierung der Berechnungsergebnisse
  • Beschriftung des Rohrnetzes, im Speziellen der Wohnungsstationen
  • Ausgabe des Materialauszugs in gängigen Formaten
  • Export eines 3D IFC-Modells für die BIM konforme Planung
  • Berechnung einer Heizungsanlage in Revit

 

Gelebte BIM-Praxis - Integrale Planung mit liNear und Alpi in Autodesk Revit (September 2017)

Gemeinsam mit der Firma ALPI zeigen wir Ihnen, wie softwareübergreifende BIM-Planung funktionieren kann. Zunächst starten wir mit der Heizungsplanung mit Softwarelösungen von liNear. Anschließend wird die Firma Alpi im Modell weiterarbeiten und die entsprechende Elektroplanung ergänzen.

Dipl.-Ing. (FH) Christian Verhohlen [liNear GmbH]  präsentiert Ihnen:

  • Gebäudeerfassung inklusive Zonierung für den Heiz- und Kühlfall
  • Heizlastberechnung
  • Heizkörperauslegung direkt ins Revit-Modell inkl. automatischem Anbinden
  • Integration von originalen Herstellerbauteilen
  • Berechnung des Heizungssystem
  • Rohrleitungsdimensionierung
  • Hydraulische Abgleich unter Verwendung von VDI-Datensätzen
  • Visualisierung der Ergebnisse
  • Beschriftung des Rohrnetzes
  • Ausgabe des Materialauszugs (GAEB) bzw. der bestellfertigen Stücklisten

Thomas Toifl [ALPI Deutschland GmbH] präsentiert Ihnen:

  • Analyse der Inhalte des Gebäudemodells
  • Weiterverarbeitung der Daten hinsichtlich „Elektrotechnik“
  • Elektrische Leistungsdaten aus dem zuvor behandelten Gewerk Heizung werden mit berücksichtigt, übernommen und weitergenutzt
  • Das mit Caneco BIM vorbereitete Datenmodel wird mit Caneco BT zur normgerechten Auslegung, automatischen Erstellung von Verteiler- / Übersichtsplänen und rechtsichere Dokumentation ausgetauscht
  • Erstellung von Schemata und Kabelrouting automatisch aus dem Modell
  • Reimport der Daten in das Revit-Modell

Schemaplanung Sanitär nach DIN 1988-300 - Einhaltung der Hygienevorschriften (August 2017)

Die grafisch gestützten Rohrnetzberechnungen von liNear sind vollständig in die unterstützen CAD-Programme integriert. Die Erfassung der Rohrnetze erfolgt dabei direkt aus der Zeichnung, egal ob im Schema, im Grundriss oder im 3D Modell. Die Verknüpfung von CAD-Zeichnungserstellung und grafischer Berechnung und der bidirektionale Datenaustausch zwischen beiden Systemen generiert dem Anwender ein Höchstmaß an Effizienz und Planungssicherheit. Die Berechnungsergebnisse werden in die Zeichnung zurückgeschrieben und können wahlweise über Microsoft Standardformate oder branchenspezifischer Formate bis hin zu GAEB ausgegeben werden. Im Kontext BIM-konformer Planungen können Sie diese Technologie dann zusätzlich als Basis für die inhaltliche Definition des IFC-Exports nutzen.

Diese Arbeitsweise definiert heute den aktuellen Standard eines modern arbeitenden ingenieurtechnischen Dienstleisters und ist insbesondere in sensiblen Bereichen wie der Planung hygienisch einwandfreier Trinkwassersysteme unabdingbar.

 

  • Am Beispiel der Schemaplanung im Bereich Trinkwasser demonstrieren wir Ihnen:
  • Schnelle und effiziente CAD-Zeichnungserstellung
  • Grafische Berechnung von Trinkwassersystemen inkl. Zirkulation
  • Nutzung von realistischen Zeta-Werten für Form- und Verbindungsstücke alternativ zu den Norm-Widerstandsbeiwerten
  • Hygienesimulationen wie Temperaturverhalten, Zapfvorgänge, WW-Ausstoßzeiten, Spülgeschwindigkeiten, Spülformen u.a.
  • Einsatz der liNear Hygiene-Assistenten

 

Seit 25 Jahren sind die grafisch gestützten liNear Rohrnetzberechnungen im täglichen Praxiseinsatz in Planungsbüros, ausführenden Unternehmen und der Industrie. Insbesondere die Anwendung in nationalen und internationalen Großprojekten hat die Leistungsfähigkeit dieser Programme bestätigt.

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren sich in einer kompakten Veranstaltung über die Möglichkeiten dieser Technologie, wir heißen Sie herzlich willkommen.

BIM mit liNear - Heizungsplanung in Revit (November 2016)

liNear BIM-Planung mit Autodesk Revit

Christian Verhohlen demonstriert anhand eines Praxisbeispiels in Autodesk Revit aus dem Heizungsgewerk die Programme liNear Desktop, liNear Building,  liNear Analyse, liNear Routing & Content Tools sowie die Einbindung von herstellerspezifischen Content mit dem liNear CAD Browser.
Anhand des Beispiels zeigen wir Ihnen den kompletten Planungsablauf. Angefangen bei der Gebäudeerfassung inklusive Zonierung  für den Heiz- und Kühlfall, wird die Heizlast nach landesspezifischer Norm berechnet. Auf Grundlage dieser Ergebnisse erfolgt die Heizkörperauslegung direkt ins Revit-Modell, wo diese automatisch angebunden werden. Nach der Integration von originalen Herstellerbauteilen wird das Heizungssystem berechnet, die Rohrleitungen dimensioniert und der hydraulische Abgleich unter Verwendung von VDI-Datensätzen durchgeführt. Die Visualisierung der Ergebnisse, die Beschriftung des Rohrnetzes und die Ausgabe des Materialauszugs (GAEB) bzw. der bestellfertigen Stücklisten beschließen das Projekt.

 

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Christian Verhohlen


Video wird nicht richtig dargestellt?