Zum Inhalt springen
liNear Building Analyse V20

Gebäudeanalyse und Datentransfer

liNear Building Analyse – Gebäudeanalyse und Datentransfer aus Autodesk Revit

Building Analyse bietet Funktionen, um das architektonische 3D-Gebäudemodell aus dem CAD direkt zu analysieren und anschließend ein Berechnungsmodell als Grundlage für normative und (bau-)physikalische Berechnungen wie Heiz- und Kühllastberechnung oder EnEV zu erstellen. Auf dieser Grundlage können dann sämtliche Auslegungen durchgeführt werden. Es ermöglicht den bidirektionalen Austausch zwischen diesen Berechnungen und dem CAD-Modell. Neben dem Transfer der Gebäudeinformationen in die Berechnung, können so auch die Berechnungsergebnisse ins Modell überführt und Auslegungen automatisiert eingezeichnet werden.  

Highlights

Automatische Übernahme des Gebäudemodells

liNear Building Analyse ermöglicht die direkte Verbindung zwischen Revit und liNear Building zur Durchführung von Auslegungen und Nachweisen. Alle Bauabschnitte, Geschosse, Räume und Raumbauteile werden inklusive Raumtemperaturen und angrenzender Temperaturen an liNear Building übergeben.


Automatische Aktualisierung bei Grundrissänderungen

Änderungen im Revit-Modell werden automatisch übernommen und die Berechnungen angepasst. So behalten Sie auch bei Änderungen den Überblick und Ihre Planung aktuell.


Direkte Navigation zwischen liNear Building und dem Revit-Modell

Durch die komfortable „Suchen und Zeigen” Funktion können Sie direkt aus liNear Building in das Revit-Modell navigieren. Der direkte Verbund ermöglicht somit eine schnelle Navigation. Ebenfalls können Sie aus dem Modell direkt zu der entsprechenden Auswahl in liNear Building navigieren.


Weitere Funktionen

  • Optimierte Raumerfassung
  • Übersichtliches Zonierungswerkzeug
  • Automatische Übernahme, Einzeichnung und Beschriftung der Auslegungen in Revit
  • Wand- und Boden-Sandwichkonstruktionen erkennen und als eine Wand/Decke erfassen
  • Erfassung und Berücksichtigung der Geländeapproximation
  • Steuerbarkeit des Überschreibens von Parametern bei der Datenübernahme
  • Optionale Übergabe der Lüftungsvolumenströme zur Berücksichtigung in der thermischen Lastberechnung
  • Definition und Übergabe weiterer Gebäudeparameter (z.B. Wohnungsname, Soll-Heiz- und Kühltemperatur)


Videos Building Analyse