Zum Inhalt springen
V20_Hero-Workflow_Trinkwasser_AutoCAD.png

Workflow für die
Trinkwasserplanung

Exemplarischer Workflow – Trinkwasserplanung mit AutoCAD / liNear CADinside

Mit den Lösungen von liNear ist ein durchgängiger Workflow bei der Trinkwasserplanung garantiert. Vom ersten Entwurf über die Rohrnetzberechnungen bis hin zu einer detailgetreuen 3D-Konstruktion erstellen Sie Ihre Planung mit liNear auf AutoCAD oder liNear CADinside schnell und effizient. 


Schritt 1: 2D-Konstruktion und Schemaplanung

Selbst komplexe und hygienisch herausfordernde Trinkwasserinstallationen, beispielsweise mit durchgeschleiften Leitungen oder Inliner-Zirkulation, sind mit den liNear Symbolleisten, Trassenbefehlen, Anbindefunktionen für starre und flexible Leitungen, automatischen Legenden, Schlitzplanungs-Assistenten u.v.m. einfach umsetzbar. Zeichnen Sie direkt berechenbare Systeme unabhängig von der Darstellungsart. Schnell, sauber und perfekt dokumentiert. Mit der Option auf ein automatisch erzeugtes 3D-Modell.

Eingesetztes Programm


Schritt 2: Rohrnetzberechnungen

Trinkwasser ist ein Lebensmittel und bedarf deshalb besonderer Aufmerksamkeit. Installationen, die das Trinkwasser bis zu den Zapfstellen transportieren, unterliegen alleine aus hygienischen Gründen nicht erst seit der Novellierung der Trinkwasserverordnung DIN 1988-300 deutlich höheren Anforderungen, was Zapfzeiten, Auskühlung oder Erwärmung bei Stillstandzeiten, Desinfektion u.v.m. betrifft. Mit liNear Analyse Potable Water inklusive der Zirkulationsberechnung nach DIN 1988-300/200 werden Wasserversorgungsanlagen im Hinblick auf die hygienische Qualität des Trinkwassers optimal und sicher ausgelegt.


Schritt 3: 3D-Konstruktion

Rohrleitungsplanung, die keine Wünsche offenlässt: Mit einem einfachen Bedienkonzept bauen Sie Ihre Anlagen im Handumdrehen 3-dimensional und realitätsgetreu auf. Bereits während der Konstruktion verhindert die Echtzeit-Kollisionsprüfung, dass sich Rohrleitungen und Bauteile berühren. Planen Sie direkt in 3D oder erstellen Sie im Anschluss an die Rohrnetzberechnung aus dem berechneten 1-Strich Rohrnetz automatisch ein 3D-Modell. Durch das liNear Material-Management werden automatisch die korrekten Form- und Verbindungsstücke gewählt. 2D-Symbole können durch 3D-Armaturen aus den Hersteller-Bauteilkatalogen ersetzt werden und Sie erhalten ein vollständiges 3D-Modell Ihrer Anlage. Selbstverständlich bleibt das Modell in jeder Phase berechenbar und nach Änderungen ist eine Neuberechnung jederzeit möglich. 

Eingesetztes Programm


Schritt 4: Beschriftung und Weitergabe der Ergebnisse

Schreiben Sie die Ergebnisse Ihrer Planung direkt ins Modell. Automatische Beschrifter helfen Ihnen dies schnell und übersichtlich durchzuführen. Sie können Beschrifter global, je Bauteilgruppe oder für einzelne Elemente definieren und wiederverwenden. Die Ergänzung eigener Parameter ist ebenfalls möglich. Diese können in die Beschrifter übernommen werden. Alle Ergebnisse wie z.B. die Massen­ermittlung, oder die Ergebnisse der Rohrnetzberechnung werden in verschiedenen Formaten ausgegeben. Sämtliche Informationen werden direkt im Modell gespeichert und das finale TGA-Modell kann selbstverständlich mittels IFC-Schnittstelle für den BIM-Prozesses bereitgestellt werden. 


Übersicht aller Module aus dem Workflow Trinkwasser