Zum Inhalt springen
siemens_hero_beta.jpg

Siemens Building Technologies

Die Zukunft des Bauwesens ist digital. Siemens treibt diesen Trend voran. Mit unserem ganzheitlichen Ansatz, unserer umfassenden Erfahrung und unseren fortgeschrittenen Technologien schaffen wir für alle Beteiligten den perfekten Ort. Dadurch ist sichergestellt, dass die Stakeholder ihre Geschäftsziele erreichen.

Kostenfreie Downloads

Beschreibung:

Siemens Building Technologies CAD-Browser, Programm zur Anzeige und Übernahme der Zeichnungen
Datenversion 2019.0800

inkl. CAD Bibliothek für AutoCAD und Revit:
- Heizungsarmaturen VDI 3805 Blatt 2 (Stand 2019-08-16)
- Stellantriebe VDI 3805 Blatt 24 (Stand 2019-08-16)
- Brandschutz
- Gebäudeautomationssysteme
- Gebäudesystemtechnik
- HLK Produkte

Version:
7.03
Letzte Änderung:
26.08.2019
Dateigröße:
133.12 MB
Dateiformat:
exe
Vertriebsregion(en):
Deutschland, International

Siemens Building Technologies Datensätze und CAD-Bibliotheken

Siemens Building Technologies Produktdatensatz

Produktdaten zur Verwendung in liNear Analyse Heating
- Heizungsarmaturen VDI 3805 Blatt 2

CAD Bibliothek zur Verwendung mit vorhandenem liNear CAD Browser
- Ventile
- Stellantriebe
- Heizungsarmaturen VDI 3805 Blatt 2
Voraussetzung: liNear CAD Browser 18.05 oder höher

Der Datensatz ist geeignet für folgende liNear Softwarelösungen:

Siemens Building Technologies & BIM

Building Information Modeling (BIM)
Die Baubranche von heute entwickelt sich ständig weiter. In diesem dynamischen Umfeld schaffen wir Mehrwert aus Daten. Building Information Modeling (BIM) macht es möglich. Was ist BIM eigentlich? BIM ist ein bahnbrechendes und zukunftssicheres digitales Planungs- und Ausführungsverfahren, das die Arbeit aller Baubeteiligten miteinbezieht. Mit BIM wird ein Gebäude zweimal gebaut: einmal virtuell, dann physisch. Der physische Bauvorgang beginnt erst, wenn das virtuelle Gebäude alle Erwartungen und Vorgaben erfüllt. Das spart Zeit und Geld und erhöht die Qualität. Änderungen lassen sich im virtuellen Modell natürlich wesentlich einfacher vornehmen als im echten Gebäude. Diese Schaffung von Mehrwert geht weiter über die Planungs- und Bauphase hinaus. Die durchgängige Nutzung einer gemeinsamen BIM-Datenbank hat auch einen messbar positiven Einfluss auf die kostenintensive Betriebsphase, die sich über Jahre hinweg erstreckt. Mit anderen Worten: BIM führt zu beträchtlichen Produktivitätssteigerungen in allen Phasen eines Bauprojekts.

BIM ändert, wie wir bauen, zusammenarbeiten und Gebäude betreiben.
Wie auch in allen anderen Lebensbereichen führt die Digitalisierung im Bauwesen zu einer Transformation des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes – und damit zu weitreichenden Chancen. BIM schafft nicht nur eine weitaus fundiertere Grundlage für Planung und Bau eines Gebäudes, sondern ist auch in der Betriebsphase von großem Nutzen. So verbessert sich die Wirtschaftlichkeit des Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus hinweg und es entstehen messbare Vorteile für Investoren, Planer, Bauunternehmer, Mieter und Betreiber.

Schaffen und Betreiben perfekter Orte mit BIM
Aufgrund der steigenden Komplexität von Bauprojekten wird es immer schwerer, die Arbeit mit den gegenwärtig verfügbaren Werkzeugen und Methoden zu koordinieren. Die dadurch entstehenden außerplanmäßigen Kosten, unzuverlässige Terminpläne und mangelhafte Qualität sind für alle Beteiligten problematisch. Die Antwort auf diese Herausforderungen, die sich mit herkömmlichen Methoden nicht bewältigen lassen, ist einfach: BIM. Der gesamtheitliche Ansatz von BIM und die Möglichkeiten zur parallelen Planung, die sich dabei ergeben, führen zu abgestimmten Vorgehensweisen beim Bau und zu einem reibungsloseren Betrieb. Davon profitieren alle Stakeholder. Durch Nutzung des „virtuellen Zwillings“ über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes hinweg lässt sich die Devise „gebaut und betrieben wie geplant“ in ein nachhaltiges Versprechen umsetzen.

BIM-Objekte
BIM-Objekte ermöglichen die genaue Planung und Analyse des digitalen Designs. Darüber hinaus liefern sie die statischen Daten, die die Grundlage für den effizienten Betrieb bilden. Alle Stakeholder profitieren in unterschiedlichem Maß von unserer breiten Palette an mit BIM-Daten angereicherten Objekten, die wichtige Informationen enthalten wie Interdependenzen, Interaktionen, Geometrie, Klassen und Attributsbeziehungen.