Zum Inhalt springen

Die neue TRGI im Einsatz

Im September 2018 sind vom DVGW mit dem Arbeitsblatt G 600 die Technischen Regeln für die Gasinstallation (TRGI) neu erschienen. Die vorher gültige Fassung stammt aus dem Jahr 2008. Die Anpassungen waren erforderlich aufgrund der geänderten Musterbauordnung, Muster-Feuerungsverordnung und der neuen Gasgeräteverordnung.

Mit der Novellierung ist das Bemessungsverfahren für Leitungsanlagen aufgrund der gesammelten Erfahrungen aus den letzten zehn Jahren weiterentwickelt und vereinfacht worden.

Mit der liNear-Software können Sie Gasanlagen nach der neuen TRGI 2018 planen und auslegen. Mit der neuen Version können Sie erstmals Gasanlagen mit Mehrschichtverbundrohren planen und die Gasströmungswächter für das System auslegen. In der Bedienung ergeben sich keine Änderungen durch die beschriebenen Anpassungen. Die Auswirkungen betreffen ausschließlich die Ergebnisse der Berechnung. Die Software unterstützt auch weiterhin die Bemessung nach dem Stand aus dem Jahr 2008. Damit sind Sie in der Lage laufende Projekte nach den alten Regeln abzuschließen und neue Projekte mit der neuen TRGI zu planen.

Zum Artikel

Konfi.png
Auswahl der Berechnungsverfahren in der liNear-Software
Beiospielprojekt_Spitzenlast.png
Berechnung und Darstellung der Spitzenlasten eines Gasnetzes mit liNear